Aurela ist an Leukämie erkrankt und benötigt dringend medizinische Behandlung

Aurela Flamur Haliti ist ein kleines Mädchen, das mit seinen jungen Eltern in Uglar lebt, nahe Prishtina, der Hauptstadt des Kosovo. Sie ist das einzige Kind von Kosovare (*18.10.1992, Mutter) und Flamur (*06.02.1991, Vater) Haliti. Aurela feierte am 29. Juli ihren ersten Geburtstag. Doch es könnte zugleich ihr letzter sein, denn sie leidet seit einigen Monaten an Blutkrebs, genauer an einer akuten myeloischen Leukämie. Und genau diese Leukämieform lässt sich dort wo Aurela lebt nicht behandeln, zumal sie eine Stammzellentransplantation benötigt. Dort zu bleiben wäre also ihr Todesurteil.

Schon jetzt ist ihr Zustand nicht gut. Deshalb muss sie dringend (möglichst in Münster/Deutschland, wo Freunde der Familie leben und die Klinik über eine gut ausgestattete Kinderkrebsabteilung verfügt) behandelt werden. Doch das ist sehr teuer, der angefragte Kostenvoranschlag beim Uniklinikum Münster beläuft sich auf 250.000 Euro die in Vorkasse zu zahlen wären. Eine Behandlung in einem russischen oder jordanischen Klinik würde laut Anfrage „nur“ 80.000 Euro kosten, die Abwicklung wäre allerdings um einiges schwieriger da Mutter und Kind auch untergebracht und betreut werden müssen.

Aurela brauchen also nicht nur einen Spender für Knochenmark (nach dem mit Unterstützung des DKMS bereits gesucht wird), sondern auch viel Geld - denn eine Krankenkasse, die ihre Behandlung wenigstens zum Teil übernehmen würde gibt es vor Ort nicht einmal und wäre für die Familie auch nicht erschwinglich. Die gesamte Familie, die schon unterhalb der Armutsgrenze lebt, ist mittlerweile finanziell endgültig ausgeblutet. Sie verdient ihren ohnehin dürftigen Lebensunterhalt mit dem Verkauf von Hühnern und es müssen zwei behinderte Brüder des Vaters mitversorgt werden.

Aurelas Geschichte

Im März/April 2012 begann Aurela unter zunehmender Schwäche und hohem Fieber (bis 40,0°C) zu leiden. Sie wurde darauf hin zunächst durch den Hausarzt mit Eis behandelt. Wegen der weiteren Verschlechterung ihres Zustandes wurde Blut entnommen und untersucht, das Blutbild war sehr auffällig mit massiver Leukozytose bei gleichzeitiger Anämie und Thrombozytopenie. Aurela wurde dann vom Krankenhaus in Prishtina in die Universitätsklinik Tirana/Albanien verlegt. Die Knochenmarksuntersuchung ergab eine akute myeloische Leukämie (AML), weshalb sie eine Therapie mit Zytostatika bekam. Kurze Zeit danach litt sie unter erheblichen Nebenwirkungen (Appetitlosigkeit, Stomatitis, Übelkeit, Erbrechen). Nach anfänglicher Besserung verschlechterte sich ihr Zustand vor etwa zwei Wochen wieder (Stand August 2012). Ihre Blutwerte lassen derzeit keine weitere Therapie zu, das Knochenmark ist durch die Therapie bereits erheblich geschädigt.

Nach telefonischer Auskunft des behandelnden Kinderonkologen Dr. Bardhyl Abrashi braucht sie schnellstens eine Knochenmarkstransplantation. Aber dort wo Aurela lebt, gibt es keine Chance für sie. Wenn Aurela nicht bald die dringend erforderliche Behandlung und die Familie Hilfe bekommt, wird sie sterben müssen.

Bedarf

80.000 – 250.000 Euro Krankenhaus- und Behandlungskosten, Anreise und Unterbringung von Aurela und ihrer Mutter.

Durch die bemerkenswerte Initiative von Herrn Ulf Hundeiker (wohnhaft in Münster), dem die Familie persönlich bekannt ist, wurden mit großem Engagement bereits 1600 Euro an privaten Spenden gesammelt. Im Sinne von Herrn Hundeiker werden eventuell nicht verwendete Gelder an andere Organisationen weitergegeben, um an Leukämie erkrankten Kindern zu helfen.

Spende per Überweisung:

Spendenkonto

  World Life Vision e. V.
Kontonummer 4740084
Bankleitzahl 830 654 10
Bank Deutsche Skatbank
   
BIC GENODEF1ALT
IBAN DE68 83065410 0004740084

 

Online per PayPal spenden:

Bitte geben Sie immer die Projektnummer/-bezeichnung an, damit wir Ihre Spende zuordnen können (bei PayPal unter "Nachricht"): WLV2012-1002 / Aurela

Aktueller Spendenstand: 30.06.2014 - 21193,33 Euro